Wohnverbund

Menschen mit psychischen Erkrankungen haben in Bezug auf den Lebensbereich "Wohnen" die gleichen Wünsche und Ziele wie andere Menschen auch. Weitgehend eigenständiges Wohnen ist ein Grundbedürfnis und zugleich Ausgangspunkt für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Aus diesem Grund sind unsere sozialpsychiatrischen Hilfen im Bereich Wohnen auf die Mobilisierung der Selbsthilfepotentiale und die individuelle Unterstützung im Lebensumfeld ausgerichtet. Dazu gehören insbesondere die Förderung

  • der psychischen Stabilität,
  • der Fähigkeiten zur Selbstversorgung,
  • der Aufnahme einer sinnvollen Tätigkeit,
  • der Bewältigung von Behördenangelegenheiten sowie
  • des Aufbaues eines sozialen Netzwerkes

Wir betrachten die Wiedereinzug in eine eigene Wohnung oder in eine andere selbstbestimmte Wohnform als primäres Ziel der Rehabilitation innerhalb des Wohnverbundes, auch wenn hierfür zeitweise stationäre Hilfen notwendig sind, um dieses Ziel zu erreichen.

Das multiprofessionell aufgestellte Fachteam des Wohnverbundes von Aktion Wandlungswelten besteht aus Diplom-Sozialpädagogen, Ergotherapeuten, Erziehungswissenschaftlern, Psychologen und  und examinierten Pflegekräften mit Zusatzausbildungen in den Bereichen Systemische Beratung, Co-Therapie DBT, Sozial- und Suchttherapie. Unsere Arbeit orientiert sich an der Individualität, Autonomie und Eigenverantwortlichkeit unserer Klienten sowie den Qualitätsrichtlinien des Gemeindepsychiatrischen Verbundes.


Die Bereiche des Wohnverbunds

Wir wollen Menschen nicht nur einen Wohnraum, sondern ein Zuhause für die Zeit der stationären Betreuung anbieten. Deshalb haben wir ein Wohnumfeld geschaffen, das sich durch seine Räumlichkeiten und seine Atmosphäre sowie die zentrale Lage an der Normalität orientiert und somit einer Ausgrenzung bzw. Vereinzelung entgegenwirkt.

Unsere Wohnbereiche

Das Wohn- und Übergangswohnheim besteht aus der Kerneinheit mit 9 Bewohnerplätzen sowie 3 ins Wohnumfeld integrierte Außenwohnbereiche mit jeweils 4 bis 6 Bewohnerplätzen.

Kerneinheit:

Umgeben von einem großen Garten in ruhiger Lage (Westviertel), liegt die Kerneinheit unseres Wohnverbundes dennoch zentrumsnah und mit günstigen Verkehrsanbindungen, Einkaufsmöglichkeiten und Arztpraxen. Die Betreuung der Klienten ist 24 Stunden täglich gewährleistet.

Den Bewohnern stehen hier 9 Einzelzimmer mit Waschplätzen zur Verfügung. Gemeinschaftlich können das Wohnzimmer, 2 Wohnküchen, 1 Waschkeller, mehrere Sanitärbereiche und Terasse bzw. Garten genutzt werden.

Im Haus befindet sich auch unser Wohnverbund-Servicezentrum mit

  • Beratungs- und Kontaktmöglichkeit
  • Gruppenraum
  • Büroräumen
  • 1 Krisenzimmer

 

Außenwohnbereich:

Die dezentralen Wohnheimplätze (Außenwohnbereiche) sind im Stadtviertel integriert und befinden sich in unmittelbarer Nähe zur Kerneinheit, so dass sie für die Bewohner ohne großen Zeitaufwand zu erreichen sind und im Bedarfsfall eine 24-Stunden-Betreuung gewährleistet werden kann. Die 3 Außenwohnbereiche sind ausgestattet mit jeweils 4 bis 6 Einzelz8immern sowie ebenfalls gemeinschaftlich nutzbarer Wohnküche, Gemeinschaftsräumen, Sanitärbereichen und teilweise Balkonen. Die Betreuung vor Ort ist täglich und zu unterschiedlichen Zeiten gewährleistet.

Unsere Freizeit- und Gruppenangebote

  • Kreativ- und Kunstgruppe
  • Austauschgruppe (Themenzentrierte Gruppengespräche)
  • Gemeinsame und individuelle Freizeitaktivitäten (Ausflüge, Kino, Ausstellungen, Sport etc.)
  • Gemeinsame Feste (u.a. Sommer, Weihnachten)
  • Urlaubsfahrten

Dieses Hilfsangebot richtet sich an Menschen, die sich bewusst für den eigenen Wohnraum entschieden haben. Wirkungskreis für die ambulante Betreuung ist das gesamte Stadtgebiet von Jena und schließt diverse Wohnformen ein (Einzelwohnen, Wohnen in einer Partnerschaft, Wohngemeinschaft).

Der Erhalt der eigenständigen Wohnform und der Aufbau bzw. die Stabilisierung des sozialen Umfeldes stehen im Mittelpunkt dieser Hilfen. Die Betreuungsleistungen orientieren sich am allgemeinen Leistungsspektrum des Wohnverbundes:

  • Einzelkontakt vor Ort
  • Möglichkeit zur Teilnahme an unseren Gruppenangeboten
  • Nutzung des Krisenzimmers bei Bedarf und Möglichkeit

Die Festlegung des individuellen Hilfebedarfs erfolgt durch den Kostenträger.

Allgemeines Leistungsangebot

Der Umfang der Betreuungsleistungen - innerhalb unserer Kerneinheit, des Außenwohnbereiches oder im ambulanten Betreuungsprogramm des Wohnverbundes - orientiert sich am individuellen Hilfebedarf unserer Bewohner und Klienten.

Im Wesentlichen umfasst es diese Komponenten:

  • Hilfen bei der Tagesstrukturierung und Alltagsbewältigung in den Lebensbereichen Wohnen, Freizeitgestaltung und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben
  • Ermutigung bei der Suche und Vorbereitung zur Aufnahme einer Beschäftigung, Arbeit oder Ausbildung
  • Stärkung sozialer Beziehungen
  • Engagement bei der Durchsetzung Ihrer sozialrechtlichen Ansprüche
  • Hilfestellung bei der Inanspruchnahme medizinischer und psychiatrischer Hilfen sowie anderer sozialer Dienstleistungen
  • Konfliktberatung und Krisenintervention sowie Beratung Angehöriger

Besonderes Leistungsangebot

Sozialtherapie im Wohnverbund

ist ein verhaltenstherapeutisches Angebot der Aktion Wandlungswelten Wohnverbund gGmbH. In der Sozialtherapie werden mittels psychotherapeutischer Methoden die individuellen Probleme und deren Entstehungsgeschichte ermittelt und Erklärungsmodelle erarbeitet. Darauf aufbauend können nun auf den Klienten zugeschnittene Therapiepläne entwickelt werden.

Weiterführende Informationen und Kontakt finden Sie hier.


Kunsttherapie

ist neben der Kreativ- und Kunstgruppe ein Einzeltherapieangebot für die Klienten unseres Hauses. Einmal pro Woche kann der Betroffene regelmäßig an einem Thema seiner Erkrankung arbeiten - nonverbal, mit Hilfe des kreativen Erlebens mit Farbe oder durch Plastizieren. Der Klient wird hierbei an seine Grenzen herangeführt, welche dann besprochen werden, um neue Erfahrungen und Erkenntnisse in Bezug auf seine Biographie und/ oder seine Erkrankung zu erlangen.

Weiterführende Informationen und den Kontakt finden Sie hier.


Systemische Beratung

ist ein Beratungsangebot für Angehörige, nahe Verwandte und unmittelbare Bezugspersonen von psychisch erkrankten Menschen, die von Mitarbeitern des Wohnverbundes betreut werden. Wenn Sie sich bspw. in der Problematik allein gelassen fühlen und auf der Suche nach Erklärungen stets an Ihre Grenzen geraten. Oder wenn Sie sich im Geflecht gesellschaftlicher Normenund Werte nicht verstanden fühlen. Mit Hilfe von Annett Elliger (Dipl.Soz.Päd. und Systemische Beraterin) entdecken Sie neue Sichtweisen, können Erwartungshaltungen relativieren. Die Beratung bietet Entlastung und gibt Ihren Sorgen einen Raum.

Weitere Informationen zu diesem Angebot und zur Kontaktaufnahme finden Sie hier.

Kontakt

Wohnverbund

Fritz-Krieger-Straße 3
07743 Jena

03641/449 785

03641/356 645


Einrichtungsleitung

Heike Hoffmann

03641| 511 809
0176 | 2057 9022


Unser Aufnahmeteam:

Interessenten bezüglich einer Aufnahme wenden sich bitte direkt an unser Aufnahmeteam:
Gabriele Müller (stellvertretende Leitung):
0157 | 8432 7078

Nicole Brückner:
0157 | 8470 8640


Weitere Kontaktnummern

Präsenzdienst Außenwohnbereich:
0157/ 758 02 240

Leitungsbüro:
03641/874 1600