Betreutes Wohnen in (Gast)familien

... ist ein Wohnangebot mit Familienanschluss!

Sogenannte Gastbewohner - erwachsene Menschen mit seelischer oder geistiger Beeinträchtig - werden von Gastfamilien aufgenommen, von diesen betreut bzw. im Alltag unterstützt und begleitet.

Die Einbindung in einen normalen Familienalltag bietet Menschen mit einer psychischen Erkrankung genug Raum für persönliche Freiräume und individuelle Bedürfnisse, aber eben auch Zeit in der Gemeinschaft und jederzeit Hilfe bei Bedarf. Der Gastbewohner ordnet sich ins Familiengefüge ein und kann so neue Beziehungsmöglichkeiten wahrnehmen. So wird ein geeigneter Rahmen geschaffen, sich zu stabilisieren und wieder am "normalen Leben" teilzunehmen.

Die Gastfamilie ist ein (Ehe-)Paar mit oder ohne Kinder, eine Lebens- und Wohngemeinschaft oder auch eine alleinstehende Person. Sie stellt neben ausreichend Wohnraum dem Betroffenen auch Zeit für die Betreuung zur Verfügung. Fachliche Kenntnisse sind dabei nicht erforderlich, sie werden von unserem Projektteam intensiv beraten und regelmäßig betreut. Vielmehr sind Sensibilität, Offenheit und Interesse für die Besonderheit des Gastbewohners gefragt.

Sie erhalten für die Betreuung eine monatliche Aufwandsentschädigung sowie Kostenerstattung für Unterkunft und Verpflegung.

Interessieren Sie sich für die Probleme Ihrer Mitmenschen und möchten gern selbst als Gastfamilie aktiv werden bzw. Ihre Unterstützung anbieten? Dann suchen Sie das Gespräch mit uns!

Einen schönen Beitrag zu unserer Arbeit finden Sie auch bei Aktion Mensch und in der Ostthüringer Tageszeitung dargestellt.

Kontakt

Betreutes Wohnen in Familien

Projektleitung: Kristina Pommer

Schenkstraße 21
07749 Jena

03641/3102 350
0162/4171 535

03641/3102 359